Petra Ivanov

Entführung

Kriminalroman

Hardcover; € 26.00, FR 35.00, €[A] 26.80
Gebunden; 384 Seiten
ISBN 978-3-293-00547-1
auch als E-Book erhältlich


Inhalt:

Millionärstochter Lara Blum wurde entführt. Der Täter sitzt in Haft, verweigert aber jede Aussage. Sein Motiv ist unklar. Psychopath oder Terrorist? Die Medien überschlagen sich mit Spekulationen. Bei der Polizei herrscht Ausnahmezustand.
Rechtsanwalt Pal Palushi wird zum Pflichtverteidiger ernannt. Da liefert ihm der Entführer einen versteckten Hinweis. Doch Palushi ist an das Anwaltsgeheimnis gebunden. Wird er seine Werte über Bord werfen und seine Karriere aufs Spiel setzen, um die junge Studentin zu retten? Er gerät zwischen die Fronten. Nur seine Freundin, Ex-Polizistin Jasmin Meyer, hält zu ihm und ermittelt auf eigene Faust. Sie findet eine tödliche Spur.


Kritik:

Petra Ivanov legt mit "Entführung" bereits den vierten Band ihrer Meyer-Palushi-Reihe vor. Das Gespann aus Ermittlerin/Anwalt ist sehr gut gewählt, bringt es doch eine Menge Möglichkeiten mit sich.

Eines schon vorab: dies ist ein gewaltig spannender Roman, vielleicht sogar der bislang beste der sowieso rundum empfehlenswerten Krimis der Schweizer Autorin.

Aus verschiedenen Blickwinkeln wird die exzellent recherchierte und gut verwobene, komplexe Story erzählt, und der Leser gerät ab der ersten Seite in eine Geschichte, die einen nicht mehr loslassen will - tatsächlich bis zur letzten Seite hängt man Anwalt Pal Palushi und seiner Freundin Jasmin Meyer an den Fersen und verfolgt atemlos die Ermittlungen und Verstrickungen des ungleichen Paars, das hier - einmal mehr - an seine Grenzen stößt. Gleich mehrfach müssen Meyer und Palushi über ihre Schatten springen, und auch ein alter Gegenspieler taucht hier erneut auf. 

Man muss die Vorgängerbücher nicht kennen, um in die Welt von Palushi und Meyer einzutauchen, und doch wird hier der rote Faden um die beiden weiterverfolgt, der sich von "Tatverdacht" über "Hafturlaubt und "Täuschung" bis hinein in "Entführung" zieht. Alle wichtigen Details über die Beziehungen und das Vorleben werden hier gekonnt eingewoben, so dass ein Einstieg auch in Band 4 mühelos möglich ist.

Petra Ivanov greift mit "Entführung" ein heißes Eisen unserer Zeit auf: es geht um Integration, Islamismus, Fanatismus - Themen also, die uns alle bewegen, denn in Zeiten von terroristischen Anschlägen und einem zunehmenden Unsicherheitsgefühl trifft dieser Kriminalroman einen Nerv. Und zwar so richtig.


Fazit:

Superspannender, exzellent recherchierter, komplexer Krimi - mit das Beste, was ich dieses Jahr gelesen habe - allerwärmste Lese-Empfehlung!


Infos gibt es hier: http://www.unionsverlag.com/info/